Plotter-Angebot

Tipps zu Plotter, Großformatdrucker leasen

Plotter und Großformatdrucker werden vor allem von gewerblichen Kunden und Behörden geleast, die große Druckaufträge bearbeiten müssen. Dabei erfolgt die Ausgabe nicht nur auf Papier. Zur Ausgabe werden unterschiedliche Medien, wie Textilien oder Folien verwendet.

Die Plotter, Großformatdrucker und Multifunktionsdrucker werden nicht nur gekauft. Leasing und Mietkauf haben sich hier als eine Form der Finanzierung durchgesetzt.

Was ist beim Plotter Leasing zu beachten?

Plotter Leasing ist eine besondere Form der Finanzierung. Hierauf haben sich spezielle Leasinggeselslchaften spezialisiert. Die Leasingrate wird an Hand des Kaufpreises und der Vertragslaufzeit berechnet. Jede Gesellschaft setzt hier seine eigenen Konditionen an. Die Raten können daher untereinander abweichen.

Manchmal entstehen, je nach Leasinggesellschaft, aber noch nicht unerhebliche Zusatzkosten wie Bearbeitungsgebühr, Geräteversicherung, Elektronikversicherung oder eine Abschlußrate. Die Konditionen für eine monatliche Zahlung sind teurer als für eine quartalsweise Zahlung.

Leasing

Beim Leasing eines Plotters oder Multifunktionsprinters bezahlt der Leasingnehmer die Leasingrate monatlich oder quartalsweise im voraus. Es können flexible Laufzeiten zwischen 24 und 60 Monate vereinbart werden.

Der Leasingegenstand, also der Plotter, wird beim Leasinggeber, der Leasinggesellschaft bilanziert. Deshalb können die Leasingraten beim Leasingnehmer sofort als Betriebsausgabe abgesetzt werden.

Nach Ablauf der Leasing-Laufzeit wird der Großformatdrucker einfach an den Leasinggeber, das ist meistens der Händler, zurück gegeben.

Mietkauf

Beim Mietkauf eines Großformatdruckers oder Multifunktionsprinters bezahlt der Leasingnehmer die Mietkaufrate ebenfalls monatlich oder quartalsweise. Es können flexible Raten zwischen 12 und 60 Monate vereinbart werden. Allerdings wird hier die gesamte Mehrwertsteuer mit der ersten Rate in Rechnung gestellt. Mietkauf wird oft auch als Kaufleasing bezeichnet.

Nach Ablauf der Mietkauf-Vertragslaufzeit geht der Großformatdrucker oder der Multifunktionsdrucker in das Eigentum des Mietkäufers über.

Für beide Formen der Finanzierung wird von den Leasinggesellschaften eine gute Bonität vorausgesetzt. Das Unternehmen des Leasingnehmers sollte im allgemeinen schon länger als 12 bis 18 Monate bestehen.

Leasinggesellschaften für Bürotechnik

Auf die Finanzierung von Bürotechnik, wie Plotter, Großformatdrucker oder Faltmaschinen, haben sich zum Beispiel MLF Mercator-Leasing, el Leasing & Service oder ALBIS Direct Leasing spezialisiert.


Plotter Ratgeber hier downloaden

Wir vermitteln günstige Angebote von LFP-Produkten von geprüften Fachhändlern. Zum Beispiel von Markenherstellern wie Canon, Oce, OKI, Konica Minolta, Ricoh, Colortrac, HP, Kyocera, Graphtec, este, Xerox oder neolt.

Unser Angebot richtet sich ausschließlich an gewerbliche Kunden, Behörden und Vereine. Alle Preise zuzüglich Mehrwertsteuer und Versandkosten.